Menü

Mehr Energie durch Regeneration

Hohe Belastung durch alltägliche Aufgaben

Viele Menschen muten sich permanent zu viel zu. In die ohnehin schon vollgepackte Agenda wird noch ein Punkt aufgenommen. „Das schaffe ich auch noch!“ denken sich viele. Dabei merken sie gar nicht, wie sehr sie ihre Aufgaben überlasten. Bei manchen kommt irgendwann das böse Erwachen. Die völlige Erschöpfung raubt selbst das letzte Bisschen Energie und hindert sie daran, ihren Alltag wie gewohnt zu bewältigen. Soweit muss es aber nicht kommen, wenn man sich immer wieder eine kleine Auszeit von der Hektik des täglichen Lebens nimmt und sich auf sich selbst besinnt. Ähnlich einem Akku muss erst wieder neue Energie getankt werden, um erneut leistungsfähig zu sein. Diese Energie holt sich der Körper vor allem auch durch die richtige Regeneration.

Einfache Wege zur Entspannung

Es muss nicht immer eine erlernte Technik sein. Auch entspannende Musik, ein gutes Buch oder Zeit mit Familie oder Freunden kann ein Stresskiller sein. Sind die Gedanken nicht mehr bei der Arbeit oder Aufgaben, die noch erledigt werden müssen, fällt es gleich leichter loszulassen. Dauerhaft stressige und möglicherweise auch unangenehme Aufgaben zu erledigen, ermüdet mit der Zeit. Es ist zwar schöner, wenn man alle Aufgaben vom Tisch hat, man sollte aber auch immer realistisch im Blick haben, wie viel Zeit diese Aufgaben wirklich benötigen. Manchmal ist es sinnvoller die Arbeit zu unterbrechen und sich kurz Zeit für angenehmere Dinge zu nehmen, die den Kopf freimachen. Danach wird man effizienter dort weitermachen können, wo man aufgehört hat.

Erholsam schlafen

Immer wieder kleine Pausen am Tag einzulegen hilft zwar kurzfristig, ist jedoch keine langfristige Lösung, um den Körper wirklich zu regenerieren. Nur durch ausreichend Ruhe in der Nacht kann sich der Organismus Energie für den Tag tanken. Daher gilt: den Feierabend nutzen, Arbeit auch mal Arbeit sein lassen und lieber am nächsten Tag mit voller Energie durchstarten. Gönnen Sie sich die Zeit für einen gemütlichen Abend und vor allem einen guten Schlaf. Vollkommen ausgepowert ins Bett fallen lässt einen oft nicht schlafen. Der Körper ist noch zu aufgebracht, um abschalten zu können. Lassen Sie den Tag lieber langsam ausklingen. Lesen Sie lieber noch in einem guten Buch bevor Sie wirklich schlafen gehen und versuchen Sie die Arbeit vollständig auszublenden. Sorgen Sie für eine angenehme Atmosphäre in Ihrer Umgebung – beseitigen Sie störende Geräusch- und Lichtquellen, die Ihren Schlaf unterbrechen können. Ein ungestörter Schlaf ist das beste Mittel für gute Regeneration.