Menü

Das Immunsystem

Der Mensch ist permanent von Keimen wie Viren und Bakterien umgeben, die auch gesundheitsgefährdend sein können. Für die Abwehr von Krankheitserregern und artfremden Substanzen ist das Immunsystem verantwortlich. Zur Verteidigung bietet der menschliche Körper zwei Abwehrmechanismen, die spezifische (erworbene) und unspezifische (angeborene) Immunabwehr. Diese Mechanismen ergänzen sich gegenseitig.

Sind die Funktionen des Immunsystems jedoch gestört, kann das gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit haben. In manchen Fällen liefert das Immunsystem eine fehlerhafte Antwort. Das bedeutet, eigentlich Harmloses wird als gefährlich eingestuft und bekämpft. Wir spüren diese Reaktion als Allergie. Arbeitet das Immunsystem vollständig gegen den eigenen Körper, handelt es sich dabei um eine Autoimmunkrankheit.

Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung stärken das Immunsystem. Durch eine ausgewogene Ernährung erhält der Körper die für das Immunsystem essenziellen Mineralstoffe und Vitamine. Eisen, Folsäure, Kupfer, Selen, Vitamin B6 und B12, Vitamin C und D sowie auch Zink sind wichtig für die normale Funktion unseres Immunsystems.